Kontakt

Datenschutz bei der DAA

Heute ist der Europäische Datenschutztag. Klingt ziemlich trocken. Aber Datenschutz ist wichtig.

Seit 2007 ist der 28. Januar der Europäische Datenschutztag. Für dieses Datum hat man sich bewusst entschieden, weil in 1981 an diesem Tag die Europäische Datenschutzkonvention unterschrieben wurde.

Was ist Datenschutz und warum ist Datenschutz wichtig?

Viele Menschen verraten bewusst oder unbewusst online sehr viel über sich. Bei Anmeldungen tragen sie persönlichen Daten ein, laden Fotos hoch usw. Ganz allgemein bezeichnet Datenschutz den Schutz unserer personenbezogenen Daten. Unsere private Emailadresse, unsere Krankengeschichte oder private Chats wollen wir logischerweise nicht vor jedermann offenlegen und deshalb gibt es den Datenschutz.

Welches Gesetz regelt den Datenschutz?

In Deutschland ist der Datenschutz durch das Datenschutzrecht geregelt. Es beinhaltet diverse Vereinbarungen, Anordnungen und Entscheidungen von Gerichten. All diese dienen dem Schutz der Privatsphäre und regeln den Umgang mit personenbezogenen Daten.

Wie schützt die DAA Ihre Daten?

Die DAA achtet sehr genau auf die Einhaltung des Datenschutzes und arbeitet nach der DSGVO. Folgende Rechte sind hier festgelegt und werden von uns bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten genutzt:

  • Recht auf Auskunft über verarbeitete Daten (Art. 15)
  • Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten (Art. 16)
  • Recht auf Löschung der Daten (Art. 17)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung der Daten (Art. 18)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20)
  • Recht auf Widerspruch (Art. 21)

Welche Daten werden von der DAA genutzt?

Als Bildungsträger arbeiten wir eng mit der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter zusammen. Sollten Sie über einen Kostenträger an uns vermittelt werden, erhalten wir folgende personenbezogene Daten:

  • Name
  • Geschlecht
  • Geburtsdaten
  • Kontaktdaten
  • Schulabschluss
  • Erlernter Beruf oder Wunschberuf         
  • Reisebereitschaft
  • Mobilität
  • Soft Skills

Wie speichert die DAA Ihre Daten?

Die DAA hat eine eigene Datenbank (MSSV), in der Ihre Daten gespeichert werden. Auf die Datenbank könnte nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung und pädagogische Mitarbeiter zugreifen. Jeder Mitarbeiter kann nur die für seine Arbeit notwendigen Daten einsehen. Ähnlich der Ärzte unterliegt unsere Arbeit auch einer Verschwiegenheitsverpflichtung.

Für weitere Fragen zum Thema Datenschutz hat die DAA ein umfangreiches Informationsblatt erarbeitet, welches Ihnen bei Maßnahmebeginn ausgehändigt wird/ wurde und jederzeit einsehbar ist. Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.