Kontakt

MiiDU-Erfahrungsaustausch im Haus des Handwerks

Am 20.11.2019 fand im Rahmen des Projektes MiiDU ein Erfahrungsaustausch mit vielen Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Arbeitsverwaltung statt. Mit dabei waren auch viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die die Gelegenheit nutzten über das Projekt und ihre Erfahrungen auf dem Weg in Ausbildung oder Arbeit in Deutschland zu berichten. In passendem Rahmen, nämlich in den Räumen der HWK Magdeburg, blickten die Projektleiterinnen Larissa Heinzmann und Anke Eichrodt auf die vergangene Projektzeit des Kooperationsprojektes von LAMSA und DAA zurück und stellten anschaulich die Hilfen, welche Teilnehmende durch MiiDU erfahren, dar. MiiDU wurde 2014 ins Leben gerufen und hat sich seitdem stetig verändert und angepasst. Aufgrund der kriegsbedingten Migrationswelle wurde z.B. die Zielgruppe erweitert. Die drei Säulen des Projektes:

  • individuelle Betreuung der Teilnehmenden,
  • Netzwerkarbeit und
  • weitere Aktivitäten zur Integration in die Gesellschaft, in Arbeit und Ausbildung

wurden von den Projektmitarbeiterinnen und –mitarbeitern mit viel Herzblut an drei Thementischen vorgestellt. Im Anschluss erfolgte eine kritische Podiumsdiskussion, die aktuelle Probleme bei der Integration der jungen Migrantinnen und Migranten aufzeigte. Abgerundet wurde die Veranstaltung von einem netten Austausch mit musikalischer Umrahmung durch eine afghanische Musikgruppe.

Mehr über das Projekt MiiDU lesen Sie hier